Tanzwochenende

Jahr:

 30 junge, dynamische Leute folgten dem Ruf, das Tanzbein auszugraben und sich großen Herausforderungen zu stellen: Die große Tanzmesse war das Ziel, auf das wir hinarbeiteten. Um unsere Technik zu verbessern und noch viele weitere Tänze und Schritte zu lernen, war das Wochenende fast zu kurz, das ehrgeizige Ziel jedoch nicht zu hoch gesteckt. Durch viele Tanzstunden bei dem extra eingeflogenen Lehrer und mithilfe von einigen Vampiren, dem weisen Helge und der guten Bücherhexe kam jede der Casting - Gruppen so weit, dass sie der prominenten Jury schon 24 Stunden später eine ausgeklügelte und gut einstudierte Choreographie  präsentieren konnte. Davon waren dann die Juroren auch so begeistert, dass sie sich einfach nicht entscheiden konnten, welche Gruppe denn nun die beste sei und auf die Tanzmesse fahren dürfte. Aber als sie dann die gemeinsam getanzte Discoline sah, beschlossen sie, dass die ganze Gruppe gemeinsam am überzeugendsten war. So fiel dann auch die Entscheidung: Wir sind gemeinsam am besten. Anschließend an die Casting-Show gab es noch einen überzeugenden und umjubelten Soloauftritt des Freestylers „weiser Helge“, dann wurde die Tanzfläche für die Tänzer freigegeben, die nur darauf brannten, die neu erworbenen Kenntnisse auch anzuwenden und es wurde ein bewegter Abend mit Discoline, Samba, Cha Cha Cha, Rumba, Foxtrott, Disco Fox und vielem undefinierbarem...

Hauptmenü

Article | by Dr. Radut