gemütliches Adventswochenende

Jahr:

Als wir trotz einiger Verspätungen durch Schnee und Eis schließlich alle in Rockenbach angekommen waren ging’s erstmal raus zu einem kleinen Geländespiel. Die Aufgabe hierbei war, den gesamten Ort zu durchqueren, ohne von mit Taschenlampen bewaffneten Wächtern entdeckt zu werden. Da kam uns der Schnee in Form der vielen Schneeberge zum Verstecken nun zu Gute. Und natürlich schloss sich an das Spiel dann auch noch eine kleine Schneeballschlacht an.

Am nächsten Tag ging’s weihnachtlich weiter und so gab Judith ihren Einstand als Chorleiterin unter

anderem mit ein paar schönen Weihnachtsliedern. Am Nachmittag duftete das ganze Schloss nach den leckeren selbstgebackenen Plätzchen, während es in der Werkstatt geschäftig zuging, denn dort entstanden aus Stoff und Wachsresten selbstgebaute Fackeln. Diese mussten wir natürlich gleich testen, und so machten wir uns am Abend auf zu einer Fackelwanderung. Am Waldrand angekommen schufen viele kreative Hände gemeinsam eine große Schneeskulptur, die mit den Fackeln beleuchtet einen tollen Anblick ergab.

Wieder im Schloss angekommen warteten schon Bratäpfel und Punsch auf uns und der Tag fand in einem gemütlichen Singeabend seinen Ausklang.

Hauptmenü

Article | by Dr. Radut