2011

Gemütliches Dezember Wochenende

Mitte Dezember war es mal wieder einmal soweit: 25 MTAler fanden sich für ein Wochenende voll weihnachtlichem Philosophieren, viel Musik und viel Essen in Rockenbach ein. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde zur Chorprobe gerufen, danach füllte sich die Küche mit backwütigen Pfadis und eine Ecke des Speisesaals mit Musik, als man sich dort zum „musikalischen Philosophieren“ eingefunden hatte. Die Ergebnisse der Gruppen waren beide sehr gelungen: vier große Schüsseln Schoko Crossies und zwei wunderschöne neue beziehungsweise umgedichtete Lieder. So war für Leib und Seele gesorgt.

Trommelwochenende im Oktober

Ein herbstliches Wochenende steht vor der Tür, doch ruhig von wegen.

Eine Gruppe singfreudiger Pfadfinder trifft sich im kleinen Landschlösschen Rockenbach um ein Wochenende zusammen zu verbringen.

Am Samstag wurde nach einem gscheiten Frühstück mit dem rhythmischen Tagesprogramm losgelegt. Ein motivierter Trommellehrer brachte uns neue Rhythmen auf umgebauten OBI-Eimern, Cajon und Djembes bei. Nach ein paar Aufwärmübungen legten wir richtig los und spielten bis uns die Hände weh taten.

Erlebnisreiche Tage rund um den Notenbaum

Woher kommt eigentlich die Musik?  Tja, jetzt haben wir die Antwort. Gefunden haben wir sie in den Osterferien auf der Burg Hoheneck. Denn dort folgten wir den musikalischen Rufen der Familie Ohrwurm und fanden den Notenbaum. Die Früchte dieses wundervollen Baums waren zum Glück gerade reif und die schweren Noten hingen, leise vor sich hinsummend, an den Zweigen.

Natürlich wollten wir auch selbst Musik machen, und dies am besten gleich mit den frisch geernteten Rhythmusinstrumenten. Die Ohrwürmer, Familie Allegro, und auch der Zwölftonvogel Arni Eitel lauschten unseren Melodien.

Die geheimen Schätze der Maya

Es war wieder einmal Zeit für ein MTA Wochenende in unserem schönen Landschlösschen, das wir dieses Mal mit einer Wölflingsgruppe aus Diespeck teilten. Thema waren die Maya, deren geheim Schätze und verborgene Tempel wir am Samstag im wilden Dschungel Rockenbachs ausgraben durften.

Auf den Spuren von BiPi

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen von B.P`s Lebenswerk. Freitagabend erzählte der junge Robert von seinen Spielen im Hydepark und lud uns zu einem nächtlichen Schleichspiel ein. Nachdem uns der big Chef uns am nächsten Morgen dazu angehalten hatte, unser Wissen über die Natur bei einem Spaziergang mit den anderen zu teilen, begingen wir den Morgen mit einem britischen Frühstück. Von ham and eggs gestärkt, machten wir uns an die Chorarbeit.

Klosterkrimi

Um 19.00 trafen sich ca. 30 Pfadfinderinnen und Pfadfinder für ein weiteres gemeinsames Wochenende. Nach einer erfolgreichen Chorprobe erfuhren sie Freitagabend aus welchem Grund sie wirklich angereist waren. Zwei geheimnisvolle Mönche klärten auf: Etwas Schreckliches war passiert! Der Abt des Klosters von Rockenbach wurde ermordet - und das auf grausamste Weise mitten in der Kirche, dem heiligsten Ort aller Heiliger Orte!

Subscribe to 2011

Hauptmenü

by Dr. Radut