Aaaaaaaarrrrrrrrrgghhh! Klarmachen zum Schätze-Heben!

Im kleinen Piratenloch Rockybeach fanden sich Mitte März 2014 alle wilden Bukanier und Freibeuter der sieben Pfadfindermeere zusammen. Vom jüngsten Deckschrubber bis zum erfahrenen Seebär war alles dabei.

Als wir uns an diesem Freitagabend nach längerer Zeit getrennter Seereise wieder in unserem Lieblingshafen-Landschlösschen trafen, musste dieses Wiedersehen natürlich erst einmal gefeiert werden. Bei Speis und Trank tauschten wir Berichte unserer aktuellsten Abenteuer aus und versuchten, die anderen mit unseren mehr oder weniger kreativen Freibeuter Outfits zu beeindrucken.           

Die Kämpfe von Rocktuary - Pandora gerettet (Januar 2014)

Das neue Jahr war kaum angebrochen, da versammelten sich Sopran, Bass und der Chefkochschlumpf der sagenumwobenen Geheimorganisation M.T.A. auf Pandora. In Rocktuary angekommen erwartete uns auch schon ein Hologramm des mysteriösen Handsome Jack, um uns in unsere Mission einzuweihen. Es galt, eine geheimnisvolle Kammer zu finden, in der den Legenden nach Schätze jenseits aller Vorstellungskraft verborgen sein sollten.

Pettersson und Findus und die Muckla-Technischen-Alleskönner

Als der kleine Kater Findus die vier Muckla Familien am Freitagabend in der kleinen schwedischen - äähhm… Rockenbacherischen Hütte begrüßte, war die Aufregung groß: Pettersson, sein alter Herr, wollte nämlich alle Mucklas aus seinem Haus werfen! Schließlich stifteten sie zusammen mit seinem Kater nur Unfug, versteckten Schrauben und Socken und richteten auch sonst generell viel Unordnung an.

Doch das konnten weder Findus noch Mucklas zulassen, sonst es würde das schrecklichste Weihnachten überhaupt werden! Sofort versuchten sie, Pettersson umzustimmen, und siehe da: Er ließ sich breitschlagen, genau eine Mucklafamilie in seinem Haus zu behalten. Natürlich nur die beste, stärkste, schlauste und lustigste der vier Familien.

November Wochenende

Der harte Kern des weltbesten Chors traf sich am Freitag Abend, um sich direkt für das nahende Friedenslicht vorzubereiten. Selbstverständlich lief alles wie geplant.

Die nächste Aufgabe die es zu bewältigen galt, war für den Kopf der Teilnehmer gedacht: Die lange gehegt und gepflegte Tradition des Xtrem-Rätsel wurde fortgeführt und so waren 36 Fragen im Umlauf, jede schwerer als eine der anderen 35 Fragen(außer eine natürlich, eine muss ja die leichteste sein.)

Herbstliches Herbstwochenende

Bunt sind schon die Wälder,

gelb die Stoppelfelder,

nach Rockenbach zieh’n wir.

 

Rote Blätter fallen,

graue Nebel wallen,

Herbst MTA ist hier!

Sommerlager im Zeichen der Weltrettung

Eine düstere Prophezeiung rief Anfang September 2013 die tapferen Recken des MTAs zum Bucher Berg. Es hieß, dort sei das Böse vom Himmel gekommen und würde die Welt zerstören, wenn wir es nicht aufhalten.

Wer War's? Mai Wochenende

König Heinrich von und zu Rockenbach wurde seine wertvolle mit Smaragden und Rubinen besetzte goldene Krone gestohlen!

Und das ausgerechnet eine Woche vor seinem 25-jährigen Thronjubiläum! Ehrensache für uns tapfere Recken, dass wir extra einen Tag vor dem Thronjubiläum anreisten, um dem König bei der Suche nach dem verlorenen Stück zu helfen.

Phantasien erfolgreich vor dem Nichts gerettet

Anfang April erreichte uns eine furchtbare Nachricht: Die kindliche Kaiserin, die Herrscherin des schönen Lands Phantasiens war erkrankt und ihr Reich wurde Stück für Stück vom Nichts vernichtet! Atreju, ein tapferer Phantasier rief uns zu Hilfe und so opferten wir sogar unseren Feiertag und reisten unverzüglich auf die Burg der kindlichen Kaiserin. Dort empfing uns Atreju herzlich und stellte uns den Bewohnern der Burg vor, die uns im Laufe der Woche noch manch wertvolle Hilfe leisten konnten. Während die kindliche Kaiserin in ihrem Thronsaal eine Musikkur (rein instrumental) ertragen durfte, brachten wir alles in Bewegung um die Kaiserin und das Reich zu retten.

Mordfall in Rockenbach geklärt

Der gastfreundliche Schlossherr von und zu Rockenbach hatte wieder einmal viele viele Leute auf sein Schloss eingeladen, die am Wochenende mit ihm feiern sollten. Doch in den späten Stunden des Freitag Abends legte sich ein Schatten über die fröhliche Gesellschaft: Die Schlossherrin wurde völlig überraschend von einer Dorfbewohnerin tot in der Eingangshalle aufgefunden!

Seminar "Erforschung unbekannter Kulturen" - Wikipedien

Veranstaltung im Rahmen des „Seminares zur Erforschung fremder Kulturen“, hier „Forschungsreise nach Wikipedien“ (vgl. „großen Kulturen unserer Zeit, die“) zum Zeitpunkt des dortigen Nationalfeiertages (2.2.) (vgl. „Feste und Feiern, die“) für Studenten der Politikwissenschaften (siehe auch „Vorlesungsverzeichnis WS 2012/13, das“);

Seiten

Subscribe to MTA 62 RSS